Startseite  |  Presse  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz
Biologie

Teamtreff Mittwoch 14.03.2018

Am westliche Teil des Müggelsee: Bionik lernen von der Natur


Zu diesen treffen konnten terminlich nur die die Mädchen unseres Teams kommen. Mit den Straßenbahn fahren wir bis zur Haltestelle Müggelseedamm/Bölschestraße. Wie unterqueren die Spree durch den Spreetunnel und schon waren wir mitten in der Natur.
Der Ziel war zu wandern und die schönen Ecken des Wald zu finden. Wir wollten die Koordinaten mit unseren GPS-Geräten speichert, um ein kleines Geocaching Tour zu vorbereiten und zugleich erkennen, was Bionik ist. Die Schülerinnen trafen die Entscheidung, welcher Wanderweg genommen wurde welche Wegpunkte genau gespeichert wurden, selbstständig.

Zwischen der Speicherung der Wegpunkte gab es verschiedene Aufgaben zu lösen.
Aufgabe Bionik: Direkt im Wald haben wir mit einem Kartenspiel verschiedene Erfindungen kennen gelernt, welche die Natur zum Vorbild haben - Taucherflossen nach dem Vorbild eines Entenfußes, einen Hubschrauber nach der Libelle, Fahrrad-Reflektoren nach den Augen der Katzen, der Storch und Flugzeug oder die Spiralen in Natur und Technik.
Danach lernten wir, was Architektur und Bäume gemeinsam haben. In der Bionik wird die Stabilität in der Natur angewandt. So werden die beobachtete Kerben-Struktur der Bäume (Die Kerbspannung/Kerbwirkung wurden ursprünglich vom Baum und Knochen abgeguckt) heutzutage beispielsweise beim Bau von Brücke, Gebäude oder Fahrzeugen eingesetzt.

Entdecken der Welt des Kleines: Mit Standlupen haben wir direkt die Borke der Bäume mit den Moose und die Flechten beobachtet und bemerkten dabei, dass nur eine Seite des Baumes mit Moos bedeckt ist.

Der Tatsinn, Waldpädagogik und das Fühlen des Waldes mit allen Sinnen: In Paare aufgeteilt setzt sich ein Gruppenpartner eine Maske auf, welche die Augen bedeckt, Der Andere führt durch den Wald und lässt einen Baum ertasten. Die Teilnehmerin mit der Augenmaske soll im Anschluss den Baum wiederfinden und Merkmale und Unterschiede zwischen den verschiedenen Bäumen erkennen.



nach oben