Startseite  |  Presse  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz
Architektur

Teamtreff Mittwoch, 27.02.19

Unter Denkmalschutz - Was bedeutet das?


Unser drittes Treffen fand bei der Denkmalschutz-behörde im Bezirksamt Treptow Köpenick statt. Nach einer kleinen Wartezeit, sind wir zu Frau Zeidler, der Leiterin, ins Büro gerufen worden. Unsere Fragen waren schon bereit, das Team entsprechend aufgeregt. Frau Zeidler hat uns zunächst erklärt, was die Denkmalschutzbehörde macht und warum es die Behörde überhaupt gibt.

Gelernt haben wir folgendes:
§ 2 Abs. 1 DSchG Bln: Ein Baudenkmal ist eine bauliche Anlage […], dessen Erhaltung wegen der geschichtlichen, künstlerischen, wissenschaftlichen oder städtebaulichen Bedeutung im Interesse der Allgemeinheit liegt.
Ein Baudenkmal ist ein Denkmal kraft Gesetz, d.h. sobald die o.g. Kriterien erfüllt sind. Einer Eintragung in die Baudenkmalliste bedarf es nicht.


Anschließend folgten unsere vorbereiteten Fragen stellen. Ist ein Gebäude ein Denkmal, nur weil es den Krieg überlebt hat? Warum soll ein zweiter Müggelturm gebaut werden?
Frau Zeidler beantwortete geduldig alle Fragen und gab uns einen aufschlussreichen Einblick in ihre Arbeit.

Nach dem Gespräch haben wir uns gemeinsam auf die zu betrachtenden Gebäude geeinigt. Die Wahl fiel auf: Müggelturm, Spreetunnel, Bürgerbräu, Christophorus Kirche und eine Sektion der Bölschestraße.

Wir haben von der Denkmalschutzbehörde Bau- und Lagepläne der denkmalgeschützten Gebäude oder Ensemble erhalten, die wir für unsere weitere Recherche brauchen. Das Treffen hat auf jeden Fall Spaß gemacht und wir haben wieder jede Menge dazu gelernt.

nach oben